Zum Hauptinhalt
Tracking Cookies von Google Analytics helfen uns unsere Webseite zu verbessern. Klicken Sie auf «Akzeptieren», wenn Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Cookies werden nach 14 Monaten gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Klicken Sie hierfür auf «Cookie-Einstellungen bearbeiten» ganz unten auf confrere.com/de.
Ablehnen

Sicher verschlüsselte Videotelefonate

Als Anbieter für Videosprechstunde bietet Confrere Videotelefonate mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gemäß den Industriestandards und Vorschriften wie DSGVO. Wir erfüllen die Anforderungen der Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag - Ärzte, die als Grundlage unserer Zertifizierung dienen.


oder Preise ansehen

Log-in bei Confrere mit einer zusätzlichen Sicherheitsebene

Wir bieten eine zusätzliche Sicherheitsebene bei dem Einloggen zu Ihrem Confrere an. Team-Mitglieder können wählen, ob sie bei der Anmeldung zusätzlich zum Passwort einen einmaligen SMS-Sicherheitscode verwenden möchten.

Dieses sichere Login wird oft als Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bezeichnet, da sie sicherstellt, dass jemand, der Ihr Passwort errät oder auf irgendeine Weise in die Hände bekommt, trotzdem nicht auf Ihr Konto zugreifen kann.

Der Sicherheitscode-Login für Ihren Confrere richten Sie vom Dashboard ein, nachdem Sie sich registriert und eingeloggt haben.

ips Datenschutzsiegel

Laden Sie das Datenschutzzertifikat (Urkunde) herunter und informieren Sie Ihre KV darüber, dass Sie Videosprechstunden mit Confrere durchführen.

Mit dem ips Datenschutzsiegel der datenschutz cert GmbH erfüllen wir die strengen Auflagen der Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV - Ä). Damit stellen wir sicher, dass kein unberechtigter Dritter Ihre Video-Termine einsehen kann. Auch Confrere nicht! Die Zertifizierung ist gemäß Regelungen der KBV und des GKV-Spitzenverbandes erfolgt. Sie garantiert den Schutz von sensiblen Patientendaten und die gesetzliche Grundlage für die Abrechnung.

Verschlüsselung gemäß Industriestandard

Videotelefonate über Confrere sind Ende-zu-Ende verschlüsselt. Das bedeutet, dass kein Unbefugter sehen oder hören kann, was innerhalb der Gespräche stattfindet. Die Technologie, auf der Confrere basiert, heißt WebRTC und wir verwenden DTLS-SRTP, den Industriestandard für starke Verschlüsselung.

Auftragsverarbeitungsverträge und DSGVO

Falls Sie in Deutschland als Mitgliedsstaat der Europäischen Union (EU) oder im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) tätig sind und Ihre Videotelefonate die Bearbeitung von personenbezogenen Daten mit sich bringt, müssen Sie die Auflagen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfüllen.

Confrere bietet Auftragsverarbeitungsverträge (AVV) an und macht es Ihnen einfach, Dienstleistungen über Video anzubieten und dabei den Anforderungen der DSGVO zu entsprechen.

Svein Willassen
Svein Willassen
Chief Executive Officer
svein@confrere.com